Hawaiianische Körperarbeit und Tempelmassage

Lomi Lomi Nui wurde ursprünglich von den Kahunas (Polynesische Schamanen) im Tempel praktiziert. Lomi ist der hawaiianische Ausdruck für Massage und bedeutet wortwörtlich: „drücken, kneten, reiben“ sowie „arbeiten am Innen und Außen“. Auf Grund eines sehr spezifischen Massagegriffes wird Lomi auch oft als „Berührung samten Katzenpfoten“ bezeichnet. Wenn in der hawaiianischen Sprache ein Wort verdoppelt wird, wie Lomi Lomi, erhöht sich seine Bedeutung um ein Vielfaches. Nui bedeutet „wichtig, einzigartig“. Lomi Lomi Nui bezeichnet also eine Massage , die einzigartiges Wohlbehagen vermittelt, sowohl innen als auch außen. Hinter der Lomi Lomi Nui Massage steht eine uralte schamanistisch-polynesische Philosophie, genannt Huna. Eine wesentliche Aufgabe der Lomi Lomi Nui Massage besteht also darin, uns wieder mit der Weisheit unseres Körpers in Verbindung zu bringen, um ein neues Bewusstsein des Körpers zu vermitteln. Durch die Lomi Lomi Nui Massage wird der Körper auf sanfte und gefühlsvolle Weise dazu angeregt, die angesammelten Spannungen loszulassen und die körpereigenen Kräfte der Selbstregulierung zu mobilisieren.

Für diese Massage benutzen wir ein hochqualitatives Sesamöl, angereichert mit ätherischem Kokosöl. Das Öl wird erhitzt, sie liegen unbekleidet auf einer speziellen Liege, der Genitalbereich bleibt durch ein Handtuch zugedeckt. Erst wird der Rücken massiert, gefolgt von Armen, Händen und Beinen. Dann werden Bauch und Beine von vorne massiert, abschließend die Füße. Während der Massage werden auch Gelenke mobilisiert (Körperarbeit). Die Massage dauert 60 bis 90 Minuten. Danach ist Duschen mit warmem  oder heißem Wasser ohne Shampoo angebracht. Eigentlich beginnt die Lomi Lomi Nui Massage mit einem polynesischen Ritual, welches wir aber in unserer Praxis auslassen!

Die Lomi Lomi Nui Massage wird durch unseren qualifizierten Lomi Lomi Nui Therapeuten, Herrn Leopold Weldon, ausgeführt, der gleichzeitig auch ein zertifizierter Lomi Lomi Nui Ausbilder ist.