Die Ausrichtung der biodynamischen cranio-sacralen Begleitung ist dem Trend der Zeit entgegengesetzt. In der heutigen, schnelllebigen Gesellschaft hält man in der Hektik des Alltags viel zu selten inne, um einen Moment ganz bei sich zu sein. Genau diese verlorene Stille ist Mittelpunkt dieser Behandlungsform.

Wie auch die Cranio-sacrale Therapie fokussiert diese Therapieform sich strukturell auf das cranio-sacrale System und dessen Begleitung. Allerdings hat sich in den letzten ca. 50 Jahren die cranio-sacrale Therapie durch unterschiedliche Ansätze weiterentwickelt und über die physischen Grenzen des menschlichen Körpers hinaus ergänzt, z.B. durch die Meridian- oder Chakrenlehre. In diesem Zusammenhang bedeutet biodynamisch das Wissen und Wahrnehmen der Kräfte, die dem Leben zugrunde liegen. Diese Kräfte erzeugen diverse Rhythmen im Körper und auch innerhalb des cranio-sacralen Systems und halten diese aufrecht.

Die biodynamische cranio-sacrale Begleitung ist ein sanfter, nicht manipulativer und ganzheitlicher Zugang, der eine Zusammenarbeit mit dem Körper und seinen eigenen Regulationsmechanismen ermöglichen soll. Dabei wird die natürliche Tendenz des Körpers unterstützt, sich selbst auszugleichen und zu heilen. Im Mittelpunkt der Begleitung steht neben der subtilen rhythmischen Bewegung vor allem die regenerierende Kraft der Stille.

Es ist in diesem geschützten Raum häufig möglich, Selbstheilungskräfte zu wecken oder positiv zu beeinflussen. Auch können sich nach einigen Begleitungen Traumata (physisch, psychisch, prä- und postnatal) lösen und das Zellgedächtnis so bei der Regeneration unterstützt werden. Grundlage einer solchen Begleitung ist ein von gegenseitigem Respekt und Vertrauen geprägtes Patienten-Therapeuten-Verhältnis.

Der Schwerpunkt richtet sich nicht nur auf die körperlichen Aspekt, sondern umfasst alle Facetten des menschlichen Seins und Erlebens - vereinfacht dargestellt als Körper, Geist und Seele. Das Zusammenführen körperlicher Prozesse mit der energetischen, emotionalen und spirituellen Ebene steht dabei im Vordergrund. Biodynamische cranio-sacrale-Begleitung bezieht sich direkt auf den lebendigen Prozess und seine ihm innewohnende Weisheit.